Digitale Medien und Computer sind in der Architektur zum grundlegenden Werkzeug und Hilfsmittel geworden. Die Technologie als Designwerkzeug, Produktions- und Kommunikationsmedium hat wesentlich die Arbeit des Architekten verändert und wirkt sich unmittelbar auf die Planungsprozesse aus. Im Wahlmodul werden die  Grundlagen des digitalen Entwerfens vermittelt. Schrittweise wird der Prozess von 2D zum 3D Modell und parametrischen Modell zusammen geführt. Dabei wird in seminaristischer Form die kontinuierliche Bearbeitung der Teilaufgaben besprochen und mit entsprechenden Inputs begleitet. Visualisierung und digitale Fertigung von Modellen sind Teilaspekte, die zur Darstellung und Evaluierung des Prozesses mit genutzt werden. Resultat des Kurses ist eine gemeinsame Installation der Teilnehmer zur Jahresausstellung am IfA. Grundkenntnisse und Rhino sollten vorhanden sein.