PIV GLAS LOZYKWSKI_Seite_1 PIV GLAS LOZYKWSKI_Seite_2

PIV IFAEX 15 – VOM ENTWURF ZUR PRODUKTION
Das PIVs „IFAex 15 – Vom Entwurf zur Produktion“ fand begleitend zum Entwurf „IFAex 15“ des FG Leibinger/Ballestrem für den Entwurf und die Realisierung eines temporären Bookstores und eines graphischen Leitsystems für die Jahresausstellung des IfA statt. Ziel der Lehrveranstaltung war die Entwicklung einer den Entwurf begleitenden digital gestützten Fertigungsmethodik, die eine physische Produktion bereits als Teil des Entwurfsprozesses konzipiert. Unsere Arbeit konzentrierte sich dabei auf digitale Entwurfswerkzeuge und Fertigungsprozesse, die eine effiziente und ressourcenschonde Produktion ermöglichen.
METHODIK
Im PIV wurden die Studierenden in Kurzvorlesungen mit digital gestützten Fertigungsprozessen und in Workshops mit der 3d-Modeling Software Rhinoceros und dem grafischen Algorithmeneditor Grashopper vertraut gemacht. Diese Werkzeuge stellten für uns die Schnittstelle zwischen dem konzeptuellen Arbeiten im Entwurf und der Erstellung von Daten für Konstruktion eines Projektes dar. Die Teilnehmer erstellten ein digitales Modell ihres Entwurfs, das bis zum Ende des Projektes verfeinert wurde und als Grundlage für Werkzeichnungen diente. Das Modell diente dabei im Sinne der Aufgabenstellung als räumliches System durch die Variation von Parametern auch zur Erstellung und Bewertung von Alternativen. Im weiteren Verlauf wurden die vielversprechendsten Ansätze in Kooperation mit dem Entwurfsfachgebiet und Herstellern für eine innovative und ressourcenschonende Produktion weiterentwickelt und optimiert.