Frederick Kiesler (1890–1965), exterior view of the Endless House model, 1958. Gelatin silver print, 25.4 x 20.3 cm. The Museum of Modern Art, New York. Architecture & Design Study Center Photo George Barrows

Was heißt es für Architekten, für eine Gesellschaft zu entwerfen, die ihr Gleichgewicht zwischen Digitalisierung einerseits und einem wachsenden Ressourcenbewusstsein andererseits sucht? Im Lehrforschungsprojekt besteht die Möglichkeit, die Wechselbeziehungen zwischen dem Digitalen und dem Analogen anhand des Entwurfs eines Hausprototyps zu erforschen. Es sind verschiedene Vertiefungsschwerpunkte wählbar, die von den Teilnehmern in physischen und virtuellen Modellen untersucht werden. Die Resultate des Lehrforschungsprojektes werden in einer Ausstellung von Modellen, Prototypen, Texten und Bildern präsentiert. In einer begleitenden wissenschaftlichen Vertiefung werden historische Beispiele für visionäre Architekturkonzepte drecherchiert, analysiert und auf Ihre Relevanz für die Fragestellungen des Projektes bewertet.
Es besteht die Möglichkeit im Rahmen des LFPs an der “Concrete Design Competition 2016/17” teilzunehmen. Kenntnisse einer 3d-Modellierungssoftware werden empfohlen.

TYP Lehrforschungsprojekt
EINFÜHRUNG Aufgabe 0 (Ausgabe 11.04.)
Abgabe: 13.04.17
ZEIT Donnnerstags 10 – 14 Uhr
ORT A055
TEILNEHMER 10
BETREUER Prof. Sven Pfeiffer
CREDITS 15 ECTS / 8 SWS
Qisposnummer 40435
Anmeldung Listen am FG bei 2. Veranst.

Online Kurs und Registrierung